Nachhaltig: Wohneigentum stabilisiert Gesellschaft

Dr. Michael Meister, MdB

Sein politisches Impulsreferat stellt Dr. Michael Meister, MdB und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, unter die Frage "Finanzstabilität und markroprudenzielle Politik am Wohnimmobilienmarkt auf Kosten der Eigentumsbildung?" Er bekräftigte die Notwendigkeit der stärkeren Eigentumsförderung. Wohneigentum sorge dafür, dass eine Gesellschaft stabiler und nachhaltiger lebe. Die anstehenden Nachbesserungen bei der Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie in deutsches Recht lobte er als Schritt in die richtige Richtung. Es könne, so Dr. Meister, nicht das Ziel sein, dass ältere Menschen ihre Wohnung nicht mehr sanieren könnten und ihnen eine Anschlussfinanzierung zu verwehren, vermeintlich zum eigenen Schutz.